Veröffentlicht von Frank Hielscher am Mo., 16. Okt. 2017 16:35 Uhr

Seit über fünfunddreißig Jahren treffen sich die Frauen aus dem Abendkreis Thomaskirche regelmäßig einmal im Monat zu einem gemeinsamen Abend in der evangelischen Thomaskirche in Overberge. Hervorgegangen aus den Mutter-Kind-Gruppen von Helma Retzlaff, stehen allerdings längst nicht mehr die Themen Kindererziehung im Mittelpunkt.

Inzwischen gehen die Interessen nämlich querbeet und nicht selten werden auch gut informierte Referenten eingeladen, die zu religiösen aber auch Themen aus aller Welt berichten können. Einmal im Jahr geht es sogar für drei Tage in ein Einkehrwochenende und gelegentlich werden auch schon mal Konzerte besucht, wie kürzlich in Opherdicke.

Beim jüngsten Abendtreffen am Donnerstagabend stand allerdings Selber-Singen auf dem Programm. Begleitet von Klaus-Dieter Hoffmann und seinem Akkordeon, machten die Frauen einen Ausflug in genau die Zeit, als die Mundorgellieder noch in aller Munde waren. Mit Liedern wie „In einen Harung jung und schlank“, „Bolle reiste jüngst zu Pfingsten“ oder „Die Affen rasen durch den Wald“ ließen die Frauen die alten Zeiten mit knisternden Lagerfeuern in den unzähligen Jugendcamps wieder aufleben.

Kategorien Aktuelles