Am 11. Februar 2005 legten 33 Gründungsmitglieder den Grundstein für die Erhaltung des Gemeindehauses.

Unter der Leitung von Pfarrer Maties fand die Gründungsversammlung statt. Die Versammlung wählte Pfarrer Klang zum 1. Vorsitzenden und Pfarrer i.R. Meier zu seinem Stellvertreter.

Hintergrund einen Förderverein zu gründen war die Tatsache, dass Anfang 2005 feststand, zunächst das Bodelschwinghhaus und die Büscherstiftung in Bergkamen zu schließen. Doch das war noch nicht das Ende der Sparmaßnahmen.

Für den Bereich Weddinghofen hat man deshalb schnell reagiert und war sich einig, dass schnellstens eine weitere Plattform zur finanziellen Unterstützung des MLH gefunden werden musste.

Und so entstand der Förderverein, dessen Mitgliederzahl im Laufe der Jahre auf ca. 90 Personen angewachsen ist.

Seine Ziele und Aufgaben haben sich seit seiner Gründung nicht geändert:

Insbesondere ist es Zweck des Vereins, die ihm zur Verfügung stehenden Mittel ausschließlich zur Erhaltung des Martin-Luther-Hauses und dem Ziel der Stärkung der Gemeindearbeit der Ev. Friedenskirchengemeinde in Bergkamen, im Martin-Luther-Haus, einzusetzen. Diese Förderung soll die kirchlichen Mittel nicht ersetzen, jedoch ergänzen.

Im Sinne dieser Zielsetzung werden als besonders förderungswürdig angesehen:

  • alle Maßnahmen, die zur Erhaltung des MLH dienen
  • alle Maßnahmen, die zur Unterstützung der Gemeindearbeit im MLH dienen.

Durch Mitgliedsbeiträge und durch Spenden waren wir in den vergangenen Jahren in der Lage, die Kirchengemeinde bei der Verbesserung des baulichen Zustandes des Hauses und bei der Anschaffung von Inventar zu unterstützen. So wurden u. a. die Pflasterung des Vorplatzes, die Renovierung des großen Gemeindesaales und die Anschaffung einer Industriespülmaschine von uns mit insgesamt mehr als 10.000,- Euro mitfinanziert.

Weil die Zahl der Mitglieder im Verhältnis zur Anzahl der Gemeindemitglieder leider immer noch recht gering ist, benötigt der Förderverein jedwede Unterstützung, sei es persönliche oder finanzielle.

Damit der Förderverein über den Grundbedarf hinaus für das MLH oder für die darin stattfindende Arbeit helfen kann, braucht er Spenden und Mitglieder. Menschen, denen die Sache, der es dient, ebenfalls am Herzen liegt.

Wir bitten Sie daher um Unterstützung durch Ihre Mitgliedschaft.
Der Mitgliedsbeitrag beträgt derzeit nur 24,- Euro im Jahr.

Jedem Mitglied steht es frei, höhere Beiträge zu entrichten.

Auch Einmalspenden werden gerne entgegengenommen.


Satzung des Fördervereins

Mitglied werden

Mitglied können Sie durch das Ausfüllen unserer Beitrittserklärung oder formlos durch eine schriftliche Mitteilung an den Förderverein werden.


Es gibt drei Möglichkeiten den Jahresbeitrag zu entrichten:

  • durch Lastschrifteinzug (Einzugsermächtigung)
  • Überweisung durch Dauerauftrag
  • Überweisung auf das Konto des Fördervereins


Dem Förderverein ist jede Zahlungsweise gleich recht.


Bankverbindung für Beiträge und Spenden

Förderverein Martin-Luther-Haus e.V.
Sparkasse Bergkamen-Bönen
BLZ: 410 518 45
Kontonummer: 6011654

Als Mitglied des Fördervereins haben Sie die u.a. die Möglichkeit an den Mitgliederversammlungen aktiv teilzunehmen, die einmal jährlich stattfinden.

Es wäre schön, wenn Sie sich entschließen könnten dem Förderverein beizutreten.


Ansprechpartner

Wolfgang Kerak
Am Hauptfriedhof 6
59192 Bergkamen
Tel.: 02307/69350


Der Vorstand des Fördervereins

Wolfgang Kerak, Vorsitzender
Sylvia Tomaszewski, stellv. Vorsitzende
Rolf Köckler, Kassierer
Friedrich-Wilhelm von Bodelschwingh, stellv. Kassierer
Ute Korte, Schriftführerin
Karin Borbach, stellv. Schriftführer
Katja Borbach-Zimehl, Beisitzerin

 

Veranstaltungen und Aktionen:

Seit seiner Gründung im Jahr 2005 hat sich der Förderverein durch zahlreiche Investitionen innerhalb und außerhalb des Martin-Luther-Hauses beteiligt.
So z.B. für Handwerkerarbeiten, neue Fensterfront und Anstrich im Saal, Verschönerung des Foyers,
Erneuerung der Küche, Modernisierung des Sanitärbereiches und der Beleuchtung.

Der auf dem Kirchplatz stehende Schaukasten wurde von der Firma Schaumann kostenlos überarbeitet.
Eine Sitzbank mit dazugehörigem Papierkorb wurde angeschafft und mit Hilfe ehrenamtlicher Helfer aufgestellt.

Im Jahr 2013 wurden folgende Neuanschaffungen getätigt:

neuer Konferenztisch
neuer Handlauf für die Bühne des MLH
neue Abfallkörbe im Eingangsbereich des MLH
Beleuchtung der Beschriftung am MLH

Seit drei Jahren veranstaltet der Förderverein regelmäßig zum Reformationstag für seine Mitglieder und der interessierten Gemeinde ein gemeinsames Treffen.